Die Stars von Morgen schlafen auf dem Boden – Video



Das Big Brother 10 Album ist erschienen. Der offizieller Verkaufsstart ist angebrochen und nun kann sich jeder Fan seine Lieblinge auf die Ohren geben.

Die MP3-Versionen konnten ja bereits vor einigen Tagen erworben werden, aber nun gibt es auch die gepresste Scheibe. Wer also lieber eine CD will, kann nun zugreifen.
CD “Big Brother Song Contest”

Auch den Bewohner wurden Ausschnitte vorgespielt. Die Begeisterung ist natürlich groß und jeder ist mächtig stolz auf seinen künstlerischen Erguss. Zwischen den Einspielungen ist aber auch Platz für Lästereien. Manuela und Oma Anne sprechen mal wieder über Klaus. Diesmal ist sein “jugendliches” Aussehen das Ziel der Attacke. Beide finden nämlich, dass Klaus sehr viel älter aussieht – förmlich verbraucht. Oma Anne hat auch gleich eine Erklärung für die greisenhafte Erscheinung von Klaus parat. Klaus ist einfach zu verbissen und das gräbt sich in das Gesicht ein. Im Video hört ihr die Lieder der BB-Bewohner und als Pausenfüller die Lästerei.

Video -Musik und Lästerei - BigBrother 2010 by Clipfish
Video – Musik und Lästerei – BigBrother 2010 by Clipfish

.
Und damit die Bewohner nicht denken, sie wären jetzt große Popstars und trinken den ganzen Tag Champus aus dem Bauchnabel eines Groupie, holt BB sie wieder zurück in den Hausalltag. Kristina und Jenny werden in den Matchraum gebeten. Dort wartet eine Geographie-Aufgabe auf die Ladies. Wo liegt welches Land? 32 Fähnchen sind an die richtige Stelle zu stecken. Für jeden Fehler verschwindet ein Bett im Haus. Unglaubliche 29 Fehler schaffen die beiden – damit verschwinden alle Schlafgelegenheiten. Größenwahnsinnig sollte die Zwei aufgrund dieser Leistung wohl nicht werden.
.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Facebook
  • Technorati
  • TwitThis


Themenrelvante Beiträge:

Autor: sepp
Datum: Freitag, 2. Juli 2010 21:11
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Big Brother 10 - News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

25 Kommentare

  1. 1

    Hauptsache die Haare sitzen und die “Zelle” ist glücklich. Statt im BB-Haus zu sitzen, sollten die Beiden ihre Zeit in Bildung investieren.

  2. 2

    Das war mal wieder eine “Gemeinheit” von BB! ;-) Wie kann man nur solche Aufgaben stellen? Es genügt doch, wenn man weiß wo man shoppen kann.

  3. 3

    typisch jenny hohl im kopf das sieht man daran jetzt will sie wieder klaus nominieren ist diese physchopatin doof bildung aber hallo

  4. 4

    @verena leisten
    Bildung ist Null,aber etwas hat sie doch im Kopf. Mindestens einen der 3 Plätze. Siegchancen haben meiner Meinung nach sowieso nur Timo, Katrin, Sie selbst UND KLAUS. Wobei für mich Klaus das Licht ausmacht! Robert ist …., die alle werden Klaus nominieren und einer von Ihrer Freundesliste eventuell auch draufstehen. Klaus wird wieder gewinnen und ein “gefährlicher Gegner” ist wieder RAUS. Ihr mindestens 3.Platz ist fast sicher.

  5. 5

    An Jani!! Hätte mal gewusst, wieviel Du gewusst hättest. Nicht jeder interessiert sich für Geografie!! Aber dann ist man ja gleich nicht gebildet. Es ist immer wieder das Selbe. Der eine kennt sich nun mal besser in anderen Dingen aus. Aber, wenn man nicht genaus weiss, was Bildung heisst, kann man ja klar nur sowas schreiben.
    Ich mag Kristina auch nicht, aber dass sich für mich nicht gebildet ist, hat nix mit ihrem Unwissen über Geografie zu tun.

  6. 6

    @faye:
    Das IST aber Bildung der 7ten Klassen!
    Sry. aber wer da nicht min. die Hälfte weiss – kann nur nen Hauptschulabschluss haben.
    Aber mehr brauch man als Frisörin, glaube ich zumindest, gar nicht, oder? =)

  7. 7

    @faye
    Es gibt sicher mehrere Formen von Bildung. Was Geografie betrifft: Die USA hätte man doch noch erkennen können. Ein Beispiel zur Bildung betreff Kristina: Ihre Charakterbildung! Jemand der eine andere Person (Daniel) wegen seiner Deutschkenntnisse ausbessert (belehrt und lächerlich macht), sollte besser darüber nachdenken, ob Kontinente und Kontingente nicht zwei verschiedene Dinge sind. UND das hat aber sicher etwas mit Bildung zu tun.

  8. 8

    An faye!! Auf Deine Frage, wie viel ich gewusst hätte – Ich denke mal schon, dass ich gut abgeschlossen hätte, auch wenn ich mich nicht sonderlich für Geografie interessiere. Aber ich habe in der Schule schön aufgepasst und meinen Schulabschluss mit “Ausgezeichnet” gemacht. Außerdem habe ich mich immer weitergebildet.
    Warum? Weil man nie genug weiß.

  9. 9

    meine Fresse, was für eine Pleite … dass Kristina zum … zu blöd ist, war mir von Vorneherein klar … dass aber Jenny kein Deut besser ist und das zunächst auch noch lustig findet, hat mich schon sehr enttäuscht … DESHALB: Höchststrafe für BEIDE! Rote Karte und mit einem saftigen Tritt aus dem Haus befördert! Die beiden sind selbst für ungebildete Fernsehzuschauer eine Beleidigung.

  10. 10

    @NoName
    Treffender kann man nicht sagen!

  11. 11

    Die beiden sind auch keine Vorbilder für die ganz junge Generation. Deshalb raus aus dem Haus.

  12. 12

    ohne worte….

  13. 13

    An Sandra!! Klar ist Bildung so eine Sache. Und ich finde es wieder mal wieder schlimm, wie Du über einen Friseurberuf urteilst!! Ich sehe es nämlich so. Die meisten denken, na wenn ich nix anderes finde, werd ich halt Friseuse, kann ja jeder werden. Da liegt auch genau das Problem!! Wie oft ist man mit dem Friseurergebnis unzufrieden!!?? Ich höre es ständig von irgendjemanden, war beim Friseur und das ist echt schei.. geworden, gefällt mir gar nicht. Der Friseurberuf ist nun mal ein künstlerischer Beruf und die wenigsten, die in diesem Beruf arbeiten, haben auch wirklich auch Ahnung davon.
    Und noch was zur Bildung!! Das ist keine Bildung, das ist Wissen und Wissen ist Macht aber keine Intelligenz!!

  14. 14

    An Jani!!
    Wir haben sogar was gemeinsam!! Ich sage auch immer, und versuche auch es immer wieder meine Kids zu vermitteln, was ich weiss bringt mich nur weiter und man kann (wie Du es sagst) nie genug wissen.
    Und ich habe auch absolut null Interesse an Geografie, war jedoch super verwundert über das, was uns Kristina und Jenny gezeigt haben. Selbst ich, als null Ahnung haben von Geo, habe einiges mehr gewusst (alleine durch Kombination und Wissen).

  15. 15

    An Nudlaug!!
    Ich stimme Dir absolut zu!! Ja finde es echt nicht schlecht, wie und was Du geschrieben hast!

  16. 16

    ich konnte es gar nicht fassen und kann mich bis jetzt nicht beruhigen .also jenny hätte ich doch schon mehr zu getraut.ich bin richtig geschockt.wie kann man denn das nicht wissen ,das kann ich leider nicht verstehen .die beiden müssen raus aus den haus .

  17. 17

    Ist doch normal – bei uns gibts den Spruch:
    Frauen sind ortsblöd und geländedoof

  18. 18

    Bildung hin oder her, klar ist, die beiden haben versagt. Aber es gibt Leute, die können nun mal nicht viel in Geografie und andere können frei Hand die Grenzen verschiedenster Länder zeichnen. Dafür können sie vielleicht andere Dinge nicht. Intelligenz ist für mich kein Kriterium jemanden zu mögen oder nicht. Die Frage ist doch, wie jemand mit seinen Schwächen umgeht und da ist mir Jenny doch sehr sympathisch.
    Viel wichtiger ist jedoch, dass Big Brother und RTL2 sich mit voller Absicht für die Mädels in diesem Match entschieden haben. Denn damit steht eine Konkurentin von Klaus (denn ich stimme dem zu, dass Jenny Finalkandidatin ist) wieder schlecht da. Zum einen im Haus, zum anderen bei den Anrufern. Und wer profitiert von schlechter Stimmung im Haus? Klaus. Und wer profitiert davon, dass Jenny einige Sympathiepunkte bei ihren Fans verloren hat? Klaus. Es ist also ganz klar, wer BB gewinnen soll und die Marketingköpfe von BB und RTL2 wissen genau was sie tun müssen, um Klaus zum Sieger küren zu lassen, obwohl sie ihn ja selbst küren.

  19. 19

    Ive, ich geb Dir vollkommen recht.

  20. 20

    @ive
    @valerie
    Ich gebe Euch tlw.recht, das Bildung und Intelligenz nichts damit zu tun hat, ob man jemand mag oder nicht. Tatsächlich ist es aber so, das Ive schreibt,”sie haben versagt”, TOTAL VERSAGT wäre ehrlicher. Sie wußten,um was es geht und haben außer blöd kichern und lachen NICHTS für die Gruppe geleistet. Bei denen hat es mich gewundert, das Deutschland erkannt wurde. Naja, da shoppen sie auch.

  21. 21

    @nudlaug
    Ohne dir was unterstellen zu wollen, habe ich das Gefühl, dass du uns Frauen alle in ein Schubfach mit der Aufschrift Tussen steckst. So nach dem Motto, shoppen, Geld des Mannes ausgeben, dauernd kichern, Wohnung mit Schnickschnack versehen, Brüste und Lippen aufblasen lassen, Schuhtick pflegen, Gesicht zukleistern, Nägel ankleben… dumm.
    Ich bin überzeugt, dass Jenny und auch Kristina ebenfalls Qualitäten haben und auch Wissen auf verschiedenen Gebieten, nur eben nicht gerade in Geografie. Für mich und dich und viele andere ist es selbstverständlich mehr Länder in so einer Aufgabe zu erkennen. Andere erkennen alle oder erkennen alle sogar an ihren Umrissen und beten dir die zugehörigen Hauptstädte und Einwohnerzahlen dazu runter. Aber was hat man davon? Ganz ehrlich, ich finde es schade, dass Frisörinnen immer wieder so schlecht gemacht werden. Es gibt unendlich viel Frisöre, manche machen ihre Jobs gut, andere weniger. Ich glaube, dass Jenny ihren Job gut macht, ich finde sie hat einen schlüssigen Style, es passt alles zusammen und ihre Haare sehen auch immer gut gemacht aus. Nein, Aussehen und ein gewisser Style (über den man streiten kann) sind nicht wichtig. Aber ich frage dich einfach mal, wer macht dich glücklicher. Ein Mensch, der fähig ist, aus deinem Typ und deinem Style das beste heraus zu holen und dir mit ner tollen Frisur ein angenehmes Gefühl gibt oder jemand, der dir die Hauptstädte von Europa aufzählen kann.

  22. 22

    @ive
    Keineswegs ist es so, das ich alle Frauen als Tussen bezeichne. Mindestens aber Kristina. Die benennt in ihren Steckbrief als Hobby: Shoppen und Urlaub. Da denke ich mir meinen Teil. Was Jenny betrifft: Ich habe nichts gegen Ihre beruflichen Fähigkeiten geschrieben. Aber ich kritisiere Ihre Einstellung, mit der sie die Aufgabe angegangen sind. Und wenn man an den Shopping-Tag bei BB denkt _dieses hysterische Geschrei und sonstige Verhalten _ wenn das nicht Tussenhaft ist,was dann? Dieses Klischee haben die beiden 100% erfüllt. Wer mich glücklicher macht,fragst Du? Jedenfalls keine, die nur ein “Fachtrottel” ist. Die sich und auch mich mal hinterfragt, nicht einfach nur mit dem vorgesagten zufrieden ist. Fachtrottel ist nicht als Beleidigung gemeint.

  23. 23

    nudlaug
    Mal nur so aus Insteresse: Hat Dir Jessica gefallen??

  24. 24

    @valerie
    Ehrlich gesagt hat Sie für mich keinen anhaltenden Eindruck gemacht. War meiner Meinung,soweit ich mich erinnern kann,auch nicht besonders lange im Haus. Ich glaube,das war die dunkelhaarige, mit dem etwas “lockeren Mundwerk”, was an und für sich nicht schlecht ist. Interesse befriedigt?

  25. 25

    Also von Jessica hab ich zu wenig mitbekommen um mir wirklich eine Meinung zu bilden und diese auch zu behalten. Ich weiß nur noch, dass sie mir zu ihrer Nomizeit ganz schön auf den Keks ging und dass sie als Lehrerin anders argumentieren sollte (auch wenn sie noch keine ist). Klaus ist ja wie ich schon gesagt hab für mich jemand mit einem flachen oder zumindest äusserst eigenartigem Niveau. Sie hat als sie nominiert war zwar immer gegen Klaus gewettert (was ich lustig fand) aber sich dabei leider auf sein Niveau begeben. Aber eigentlich war sie mir zu Beginn nicht so unsympathisch. Aber wie gesagt, ich schau nur ab und zu rein und bekomm nicht alles mit. So auch nicht die von dir angesprochene Shoppingaktion. Aber wenn ich nach Wochen im Haus mal was anderes sehe, dann würde ich glaub ich auch nen Ausraster bekommen. Vielleicht nich beim Klamotten shoppen, aber gefreut hätt ich mich auch.
    Bei Kristina muss ich dir aber zustimmen, sie passt schon in die von mir beschriebene Schublade, wobei ich mich schwer tue überhaupt jemanden dumm zu nennen und ihn deshalb auch noch zu verurteilen. Denn dumm zu sein bedeutet ja nur, dass man es von den biologischen Vorraussetzungen im Kopf her nicht anders kann und jemanden zu verurteilen, weil er drei Gehirnwindungen weniger hat als andere, finde ich ziemlich verwerflich. Kristina kann nichts dafür, dass sie Kontinente mit Kontingente verwechselt. Ich glaube tatsächlich, dass ihr neben ihrem Migrationshintergrund auch geistige Vorraussetzungen fehlen. Ohne das böse zu meinen. Wichtig ist nur, dass man zumindest versucht das beste draus zu machen. Und das sie das nicht gemacht hat, ist das einzige was man ihr vorwerfen kann. Da stimm ich dir zu.
    Und wenn wir hier schon bei gefallen und mögen sind, dann kann ich nur sagen, dass mir Eva von Anfang an gefallen hat. Leider konnte sie nicht so richtig zeigen wer sie ist.